Nachhaltig mehr ernten

AK Holzfluss c Jelic 1200In Österreich wächst mehr Holz nach als geerntet wird. Zur Einkommenssteigerung der Waldbesitzer und kontinuierlichen Versorgung der Industrie werden Initiativen ergriffen.
In der Struktur des österreichischen Waldes ist der Kleinbesitz (< 200 ha) vorherrschend. Kleinwaldbesitzer sehen oft keine Vorteile in der Pflege und Nutzung ihres Waldes und damit steigen die Reserven an ungenütztem Holz kontinuierlich an. Dem steht gegenüber, dass die Industrie durch ständige Kapazitätserhöhungen immer mehr an Rohstoff benötigt. FHP hat sich zum Ziel gesetzt, die Mobilisierung in Österreichs Wäldern mit effizienten Initiativen anzukurbeln.

Die Arbeitsaufträge des Arbeitskreises Holzfluss und Logistik sind:

  • Analyse der aktuellen Situation (insbesondere der Differenzmenge auf die Zielvorgabe, Veränderungen im Waldbau, Zusammensetzung der Sortimente) u.a. durch bereits vorhandene Studien und wissenschaftliche Arbeiten und in weiterer Folge bei Bedarf durch Beauftragung solcher Arbeiten
  • Erarbeitung und Festlegung von kurzfristig umsetzbaren Pilotprojekten (die zur weiteren Nachahmung dienen)
  • Erarbeitung einer langfristigen Vorschau, die markt- und gesellschaftspolitische Veränderungen und Trends berücksichtigt
  • Aus den oberen drei Punkten Erstellung eines gesamtheitlichen Strategiepapieres, das auch einen zeitlichen Umsetzungsplan beinhaltet.

Zuständigkeiten:

Vorsitz: Franz Kepplinger und Markus Schmölzer
Betreuung: Martin Wöhrle

Projekte und Studien – aktuelle Ergebnisse und Downloads:


Workshop 31.05.2011:

 

zurück nach oben